Profile

Christiane Dramé

Christiane Dramé studierte in Berlin und Triest Germanistik, Politikwissenschaft und Italianistik. Ihren beruflichen Einstieg absolvierte sie als Volontärin und später als Musikredakteurin und Moderatorin beim UKW-Jazzsender JazzRadio Berlin. In einem Berlinbuch-Verlag war sie anschließend zwei Jahre für die PR-Abteilung verantwortlich. Nach dem Wechsel in die Tränenpalast Veranstaltungs GmbH leitete sie dort sechs Jahre die Pressestelle. Seit 2006 ist sie als freiberufliche PR-Fachfrau in den Bereichen Kultur und Bildung tätig. Wiederholte (musik-)journalistische Reisen führten sie durch die USA und diverse westafrikanische Länder. In Luxemburg übernahm sie für zwei Jahre die PR und administrative Leitung des „Danz Festival Lëtzeburg“, zudem war sie im Rahmen von „Luxemburg und Großregion – Kulturhauptstadt Europas 2007“ an dem Projekt „Dance Palace“ beteiligt. Sie konzipiert und realisiert PR-Konzepte für namhafte Musik-, Film- und Tanzfestivals, zugleich gehören Veranstalter, KünstlerInnen, Stiftungen, Agenturen und Bezirksämter zu ihren Auftraggebern.

Uta Rügner

Uta Rügner studierte Slavistik und Geschichte  und hat  darüber hinaus den Diplomstudiengang Kultur- und Medienmanagement absolviert. Sie leitete die Abteilungen  Marketing/Public Relations bei Tränenpalast Veranstaltungs GmbH, KULTURBRAUEREI GmbH und Kesselhaus GmbH. Im Auftrag des Auswärtigen Amtes und des Landes Berlin führte sie als Projekt- und Produktionsleiterin die „Russischen Kulturtage in Deutschland 03/04″, ein internationaler Kulturdialog, bundesweit durch. Sie berät Institutionen und Initiativen im Projektmanagement und der Mittelakquise,  kuratiert Musikevents  wie das Hoffest des Regierenden Bürgermeisters und den Karneval der Kulturen, koordiniert freie Festivals in den Bereichen, Film, Tanz und  interkultureller Dialog und arbeitet als Projekt- und Kulturmanagerin in der politischen und historischen Bildung.